Wertstoffhof Bonn

In Bonn nehmen die Wertstoffsammelstellen der Stadt Bonn den Abfall und Sperrmüll aus Privathaushalten und von Gewerbebetrieben an.

Viele Abfälle kostenlos

In den meisten Fällen können Privathaushalte die Abfälle kostenlos auf den Recyclinghöfen Bonns entsorgen. Darunter fällt beispielsweise die Entsorgung von Papier, Metall, Farben, Lacke und Grünabfälle. Auch Handys, Computer, Kühlschränke oder Fernseher (“Elektroschrott”) werden gebührenfrei angenommen.

Gebühren fallen zum Beispiel bei der Entsorgung von Bauschutt, Hausmüll oder Sperrmüll an. Pro Kofferraumladung wird eine Pauschale von 5 Euro erhoben.

Angebot gilt nur für Bonn

Wichtig: Bonner Wertstoffhöfe nehmen nur den Abfall, Wertstoff und Sperrmüll von privaten Haushalten und Gewerbebetrieben aus dem Stadtgebiet Bonn an. Kontrollen erfolgen über KFZ-Kennzeichen, Ausweispapiere oder Mietvertrag. Die Anlieferung darf nur mit einem PKW erfolgen und haushaltsübliche Mengen (Kofferraumladung) nicht überschreiten. Für die Anlieferung größerer Mengen muss vorab eine Abladegenehmigung eingeholt werden. Eine aktuelle Preisübersicht für Großmengen finden Sie hier.

Die Adressen, Öffnungszeiten und Kontaktdaten der zwei Wertstoffsammelstellen der Stadt Bonn finden Sie hier. Wählen Sie dazu einen Wertstoffhof aus:

Wertstoffsammelstelle Bonn-Weststadt

Wertstoffsammelstelle Bonn-Bad Godesberg